02.01.1976

Michael Strack

Jahre, Geschäftsführer Finance & Legal

Aktuelles Projekt:

Neue Geschäftswagenflotte, Ausarbeitung Vertragswesen, kontinuierlich Businessplan weiterentwickeln und immer wieder Liquidität, Liquidität, Liquidität 😉

Computer-Setup im Alltagseinsatz:

Notebook von terra (und dank der Hilfe von Dammi richtig schnell)

Favorisierte Mobil-Plattform:

iOS

Apps im täglichen Einsatz:

beruflich: Excel, PowerBI, Teams, Outlook, OneNote & sfirm
privat: onvista, n-tv, kicker & Instagram

Unverzichtbare Helfer:

Ewald & Dominik (meine Erste-Klasse-Nerds)

Bevorzugte Sprachen:

Deutsch, bevorzugt arabische Zahlen, Römische gehen aber auch

Was begeistert dich am meisten an deinem Beruf?

Mit Menschen (und mit Zahlen) zu tun zu haben, jeden Tag etwas Neues, immer kurzweilig (und dass ich schon sehr früh morgens anfangen kann, da bin ich einfach fit).

Welcher Trend wird deine Branche am stärksten beeinflussen?

Wie, wo und wann arbeite ich? Not nine to five. Ich arbeite in Zukunft wie, wo und wann ich möchte.

Welche Person hat dich am meisten inspiriert und warum?

Ich bin von meinem Vater und meinem Großvater gleichermaßen inspiriert worden. Ihnen war immer besonders wichtig, ehrlich und menschlich zu Kunden und Mitarbeitern gleichermaßen zu sein. Ein Handschlag zählt mehr als ein schriftlicher Vertrag. Daran hat Mann sich gehalten: ein Mann, ein Wort. Wir sind Familienunternehmer, keine angestellten Manager, Werte sind uns wichtig, bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt.

Wie startest du den Tag?

In dem ich früh aufstehe, in die Küche gehe, ein leckeres Müsli mit reichlich frischem Obst, Joghurt, Dinkelflocken, Leinsamen und Chia und einen Kaffee zubereite, hmmmmmm: schmeckt Ihr den guten Kaffee?

Bevorzugtes Transportmittel zur Arbeit?

Ganz klar mein Mercedes 350 CDI T. Wenn ich von Heilbronn aus arbeite, reichen leider meine beiden Beine (Büro ist im gleichen Haus wie meine Wohnung).

Was machst du als Erstes im Büro?

ALLE Fenster aufreißen: SAUERSTOFF hereinlassen.

To-do-Tool oder Papier und Stift?

OneNote und Microsoft To-Do (aber noch ein bisschen zu oft Zettel und Stift 🙁 )

Wie gestaltest du deine Mittagspause?

Am liebsten mit meinen Kollegen, gerne in großer Runde, gemeinsames Essen tut mir gut.

Welches Buch hast du als letztes gelesen?

“Der Mönch, der seinen Ferrari verkaufte: Eine Parabel vom Glück” von Robin S. Sharma

Was war 2005 dein Lieblingshandy?

Ich denke das war ein Blackberry. Nur welches?

Was sind deine persönlichen Produktivitätskiller?

Telefon & E-Mails

Die spannendsten Trends im Bereich Office 365 und New Work?

Ganz klar: Microsoft Teams

In meinem Rucksack sind …

immer Hustenbonbons und Hundekotbeutel (letztere natürlich unbenutzt und leer), fehlen darf natürlich auch mein iPad nebst Ladekabel nicht.

Wenn ich nicht arbeite, dann …

entspanne ich mit meiner Lebensgefährtin & unserem Hund. Wir sind gerne in unserem Garten. Am Wochenende schraube ich gerne mit Bennerini an unserem 70er Mustang.

Home is …

where my family is.