Rückblick
nwd_logo_new
Feedback
User-Profile
Downloads
File Download-WF
Impressionen
Camera-WF
nwd_logo_new

THROWBACK | NEW WORK DAY 2018

Unsere alljährliche Unternehmensveranstaltung ganz neu unter dem Titel NEW WORK DAY 2018 fand dieses Jahr direkt bei uns im imaCenter Aschaffenburg statt. Seit Mitte 2017 findet sich unser Büro im “derzeit modernsten Bürogebäude am Untermain”. Aus diesem Grund und vor allem dem positiven Kundenfeedback zum KOM4TEC-Office, haben wir uns entschieden, dieses Jahr das Event “bei uns” stattfinden zu lassen. Ein prima Match für uns und alle teilnehmenden Gäste.

Es war uns eine große Freude diesmal über 90 Gäste bei uns begrüßen zu dürfen. Das durch die Bank weg positive Feedback des letzten Jahres zum IT-Rezepttag 2017, bestärkte und ermutigte uns, unseren eingeschlagenen Weg, gemeinsam mit unseren Kunden weiterzugehen und dieses Jahr im neuen Gewand weiterzumachen.

nwd_speaker2

Eröffnungskeynote
MARCO BREIER

Die Veranstaltung 2018 stand unter dem Titel und Motto “NEW WORK DAY – Ihr Weg ins Arbeiten von morgen – für jedes Unternehmen ein individueller Weg“. So betonte Marco Breier in seiner Keynote mit Nachdruck die Wichtigkeit, den Weg der Digitalisierung zu fördern. Allerdings ist diese nur durch die richtigen Tools und vor allem durch die passenden Methoden effektiv. Welche diese sein können, wurden über den Veranstaltungstag in den verschiedenen Use Cases erörtert.

Nachdem Marco Breier die einzelnen Veranstaltungspunkte von TAG1 und TAG2 durchgegangen ist, ging es weiter mit einem KOM4TEC Rückblick unter dem Motto “Wir haben keine Angst vor Wachstum”. Indem ließ er Revue passieren, wie sich das Startup mit Tradition seit 2015 entwickelt hat. Das Wachstum des eigenen Teams (verfünffacht), sowie die Entwicklung des Kundenstamms (verzehnfacht) und wie sich unsere Partnerschaft mit LinkedIn Learning über die Jahre entwickelt hat. Mit denen wir zusammen mittlerweile schon acht Lernvideos von Apps der Microsoft Office 365 Familie produziert wurden. Wir sind stolz darauf, das erste Unternehmen zu sein, das Office 365 in dem Umfang über das Microsoft Unternehmen LinkedIn Learning präsentiert.

Mit der #MissingLink-Transformation möchte KOM4TEC Unternehmen helfen, die Unternehmensstrategie und die parallel laufende IT-Strategie zu verbinden. Hierbei versteht sich KOM4TEC als Ergänzung des dabei fehlenden MissingLinks zwischen der Unternehmensführung und der IT eines Unternehmens. Dabei betont er auch, dass es darum geht offen darüber zu reden, welche digitalen Defizite es in einem Unternehmen gibt; #DigitalRealTalk eben. Ist man früher noch mit Ordner und ausgedruckten KPI Zahlen und Notizbuch zu Meetings gegangen, ist heute mit dem Tablet, Smartphone oder Laptop alles mit dabei. Mit den richtigen Tools, natürlich von der Microsoft Office 365 Familie den Informationsfluss gezielt channeln.

Zum Abschluss weißt Marco Breier noch darauf hin, dass die Geschwindigkeit auch ausschlaggebend ist mit der man sich dem digitalen Wandel stellt. Nähert man sich diesem oder wird man von ihm abgehängt, denn dass er kommt ist nicht mehr aufzuhalten und ist Fakt. Einfach mal anfangen, das haben alle Teilnehmer mit dem Besuch der Veranstaltung schon gemacht 🙂

Engineer

Kundenvortrag
REINHOLD KELLER GROUP

Im Anschluss war auch schon der Vortrag von unserem Kunden der REINHOLD KELLER GROUP an der Reihe. Simon Wild (Mitglied des Management Boards) und Kollege André Leibacher (Leitung Marketing und Business Development) mit KOM4TEC-Consultant Max Sauer erklärten allen Teilnehmern wie sie gemeinsam das Projekt der Digitalisierung REINHOLD KELLER 4.0 und im speziellen die Erstellung des digitalen Bautagesbuchs mit PowerApps zusammen gemeistert haben.

Nachdem von Simon Wild und André Leibacher das Unternehmen REINHOLD KELLER vorgestellt wurde, erklärten sie wie die Digitalisierung durch das zukunftsorientierte Denken des Teams im Unternehmen vorangerieben wird. Treffend verdeutlichten sie, wie enorm wichtig es ist, rechtzeitig mit diesem entscheidenden Thema als Unternehmen zu beginnen. Das REINHOLD KELLER 4.0 wurde erläutert und die festgelegten Ziele wie unter anderem die Einsparung von Kommunikationswegen, Zeit und Kosten, höhere Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit wurden veranschaulicht.

Die Teilnehmer erleben durch die Darlegung von Max Sauer wie mit dem digitalen Bautagebuch auf Basis von PowerApps ehemalige handschriftliche Arbeitsschritte digitalisiert und effizient gestaltet wurden. Dadurch wurde eine einfache Erfassung und Speicherung von Informationen und Bildern innerhalb der Arbeitsschritte auf Tablets oder Mobile Devices ermöglicht und für alle direkt verfügbar gemacht. Die Ausgangslage und die dazugehörigen Lösungswege wurden von ihm erläutert. Am Ende betonte Simon Wild noch einmal wie herausfordernd das gemeinsame Projekt für das gesamte Projektteam war. Die Umsetzung des Bautagebuchs wurde innerhalb kürzester Zeit verwirklicht und er betonte die gute Zusammenarbeit von KOM4TEC und dem REINHOLD KELLER Team. Vielen Dank für den wirklich praxisnahen Vortrag, der ganz viele Kundenerfahrungswerte mit sich brachte.

Link - 02

USE CASE I
Oliver Rosenthal und Benedikt Bruns

Mit den Use Cases I ging es am Vormittag nach einer Kaffeepause direkt weiter. Mit dem MissingLink zu “Transformationen” und “Governance Meeting Workspace” wurden von Oliver Rosenthal und Benedikt Bruns von KOM4TEC Live 3 Use Cases demonstriert. Nachdem der in Veränderungsprojekten erfahrene Oliver Rosenthal den Begriff des Transformationsmanagements definiert hatte, ging es weiter mit konkreten Beispielen aus der Praxis, in denen eine umfassende Transformation durch das Zusammenspiel der drei Disziplinen “Innovations-, Projektportfolio- und Architekturmanagement” erfolgreich und zielsicher umgesetzt wurden. All dies auf Grundlage von knackigen Office 365-Toolimplementierungen.

Dabei wurden die Inhalte und das Zusammenspiel der drei Disziplinen mit konkreten Live Demonstrationen von Office 365 Experte Benedikt Bruns gezeigt. Unter anderem wurde ein Szenario aufgezeigt, in dem die Vertriebsleiterin eines fiktiven Unternehmens an einem Steering Committee von ihrem 6er BMW aus teilgenommen hat, um die einfache Verbindung von Skype for Business und BMW ConnectedDrive zu demonstrieren.

Durch die intensiven Live-Beispiele war es sehr interessant und aufschlussreich zu sehen, wie die Umsetzung einer Geschäftsstrategie mit Ideen aus dem operativen Tagesgeschäft ergänzt und mit Office 365 Tools die Etablierung des Innovationsmanagements pragmatisch umgesetzt wurde. Mit den aufgezeigten Praxisbeispielen für das “Projektportfoliomanagement” und das “Architekturmanagement” wird eine noch nie dagewesenes Teamwork und Transparenz im Unternehmen geschaffen und werden auch komplexe Transformationsvorhaben beherrschbar. Alle Beispiele wurden durchgängig mit 0ffice 365 – Teams, Share Point und PowerApp – implementiert.

Soccer-WF

Ungeschriebene Gesetze
LUTZ WAGNER

Nun stand zur Auflockerung des Eventprogramms Fußball auf dem Programm. Mit Lutz Wagner, ehemaliger Bundesligaschiedsrichter, der schon zum zweiten Mal auf einem KOM4TEC-Event vortrug und wieder einmal eines der Highlights des Tages war.

Die erste Halbzeit fulminant vorgetragen und mit pointierten Erlebnissen aus seiner Berufspraxis, hat Lutz Wagner auf den Punkt das Thema “Ungeschriebene Gesetze” hervorragend vermittelt. In seinem Vortrag zog er spannende Parallelen zwischen der Welt des Fußballs und einem Unternehmen. Das wie ein Fußballspiel durch Gesetze und Regeln gelenkt wird. Ein Grund warum der Ablauf überhaupt erst funktioniert. Viele Aha-Erlebnisse, große Lacher und auch einiges zum Nachdenken wurde allen Teilnehmern serviert.

Die Mittagspause lud zum Stärken ein, mit Wraps und Canapés und Zeit miteinander zu sprechen und sich auszutauschen.

Die zweite Halbzeit wurde von Lutz Wagner angepfiffen und jetzt waren alle zum Mitmachen gefordert, rote und gelbe Karten wurden in der Pause ausgelegt, es galt echte Spielsituationen schnell und sofort zu bewerten. Von dem üblich auftretenden “Mittagspausentief” war absolut nichts zu spüren. Alle Gäste lauschten gebannt den Worten von Lutz Wagner. Abpfiff und Applaus von allen Teilnehmern – wieder ein großartiger Vortrag!

DZone

Digital Workplace und das moderne dynamische Intranet
Michael Greth

Zum Durschnaufen war wenig Zeit. Mr. SharePoint Michael Greth, seines Zeichens Microsoft MVP stand als nächstes auf der Agenda. Mit dem Thema “Digital Workplace und das moderne, dynamische Intranet” nahm er alle Teilnehmer mit auf eine Reise durch die Geschichte des SharePoints. Die SharePoint-Anfänge 2001, bis hin zu seiner professionellen Einschätzung welche Veränderungen mit dem SharePoint 2019 kommen könnten. Man hat ein sehr gutes Gefühl dafür bekommen, das der Umfang immer größer werden wird und man als Unternehmen rechtzeitig beginnen sollte, sich damit zu beschäftigen. Dabei betonte er nochmal das es enorm wichtig ist auch das „Mindset“ der Mitarbeiter zu öffnen, damit diese bereit für die Veränderung sind und aktiv wollen. Stichwort Chancemanagement und ein Lernansatz wie zum Beispiel Working out loud helfen dabei. Danach zeigte er Videos aus den Labors der Welt was technisch in englischer Sprache schon möglich ist und wo die Innovation hingeht. Zum Beispiel Meetings können mit Hilfe von Spracherkennung, in einem Sprachprotokoll zur Dokumentation aufgezeichnet werden. Wie immer spannend und interessant dem SharePoint-Experten zuzuhören.

nwd_barista

BARISTAKURS
Michael Murschel

Toll war auch, HOMMEL Aschaffenburgs Geschäftsführer und Barista Michael Murschels Barista-Crashkurs in der Pause am Nachmittag. Indem die Teilnehmer jede Menge über die Welt des Kaffees lernten und anschließend jeder die Möglichkeit bekam, einen Cuveé Kaffee zu probieren. Die Schlange vor der Kaffeemaschine war lang und der Stand zu jeder Zeit gut besucht.

New Report

USE CASE II PowerBI & Apps
Björn Schäfer und Michael Thierolf

Kaum war die Pause herum, war auch schon der Vortrag zur Use Case II an der Reihe. Mit einem gut gefüllten Kaffeetank ging es für alle Teilnehmer aufmerksam weiter. Dieses Jahr waren die BI-Experten Björn Schäfer und Michael Thierolf an der Reihe. Mit einem Live-Use Case zu Microsoft PowerBI, PowerApps und Flow, versprachen sie „Wenn Sie Resultate sehen, wird es zur Sucht“.
Die Beiden stellten ein Fallbeispiel einer Ressourcenplanung im Unternehmen vor. Als Opener wurde eine für jeden bekannte Excel-Liste zum Besten gegeben. Durch das Arbeiten mit Excel entstehen allerdings einige Problemstellungen, da Excel-Listen mit einer großen Datenmenge oft unübersichtlich sind und sich Kennzahlen nur schwer ablesen lassen. Häufige Fragen bei der Ressourcenplanung wie zum Beispiel, „Welcher Mitarbeiter steckt in welchen Projekten?“ oder „Welche Mitarbeiter sind überlastet bzw. haben noch Kapazität?“ lassen sich nur schwer bzw. kaum beantworten. Als Lösung zeigten die beiden BI-Experten vier Apps der Office 365 Familie. PowerApps, Flow, PowerBI und SharePoint und führten diese auch gleich Live während des Vortrags vor. Zu sehen gab es eine dynamische Visualisierung von Unternehmenskennzahlen, die leicht abzulesen waren und die gesamte Projektplanung von der Erfassung, Projektverwaltung über die Benachrichtigung und das Reporting umfassten. Da verstanden alle warum die Resultate süchtig machen sollen. An die Aussagen und Erkenntnisse aus klaren Visualisierungen könnte man sich glatt gewöhnen. Aktuell lohnt der Besuch unserer CLEAN.BUSINESS.TOOLS und CLEAN.BUSINESS.CHARTS Landingpages.

nwd_lol_new

#LOL Das lernen 4.0
Gernot Kühn

Zu guter Letzt folgte der Vortrag von Gernot Kühn. Lernfuturist und Technologieberater bei Microsoft. Da für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der digitale Arbeitsplatz inzwischen Realität geworden ist, zeigte er sehr anschaulich den Lernprozess der Digitalisierung an den Mitarbeitern eines Unternehmens selbst. Er stellte einen Ansatz vor, das Lernen 4.0 mit kleinen Schritten auch in Unternehmen einzuführen. Im Modus des „learning by doing“ stellen sich Mitarbeitern den damit verbundenen Herausforderungen. Er bezeichnet es als Learning Out Loud #LoL. Es handelt sich dabei gewissermaßen um einen formal umrissenen informellen Lernprozess, der mit überschaubarem Aufwand und festem zeitlichen Rahmen am Arbeitsplatz stattfindet. Learning out Loud ist ein siebenwöchiges Format, in dessen Verlauf sich die Teilnehmer jeweils eine Stunde pro Woche treffen. Die Gruppengröße beträgt idealerweise fünf Personen, wobei ein Mitarbeiter als Tutor fungiert, der die anderen in ihrem Lernprozess begleitet. Mit diesem Modell ist die Hoffnung verbunden, dass nicht nur die jeweiligen Inhalte gelernt, sondern auch positive Erfahrungen mit einer kollaborativen und selbstorganisierten Lernform gesammelt werden, die die Beteiligten im Idealfall fit für 4.0-Lernwelt machen und so mit kleinen Schritten zu einem Wandel der Lern- und Arbeitskultur im gesamten Unternehmen beitragen. Ein umfassender, hochspannender und treffender Vortrag, genau am Puls der Zeit.

nwd_bbq-1

Abschluss auf der Dachterasse

Marco Breier bedankte sich am Ende bei allen Rednern und Helfern mit einem kleinen Präsent und verabschiedete den offiziellen Teil der Veranstaltung und lud im Anschluss auf ein gemeinsames Grill & Chill auf der Dachterrasse ein, mit selbstzusammengestellten Burgern, leckeren Salaten und selbstgeschüttelten Cocktails von den Gourmet-Chefs der BBQ BAR aus Niedernberg. Die Ziehung der Burger WM-Gewinnspiels fand auf der Dachterrasse statt und über eine NETATMO Wetterstation freute sich eine neue Besitzerin. Gemeinsam bei interessanten Gesprächen haben alle Teilnehmer bei einem tollen Sonnenuntergang über Aschaffenburg den Abend ausklingen lassen.

Das gesamte KOM4TEC-Team bedankt sich von Herzen bei allen Speakern, besonders bei unserem Kunden der REINHOLD KELLER GROUP für den großartigen Kundenvortrag, über das positive und große Feedback von unseren Teilnehmern.

Wir freuen uns Sie 2019 neu begeistern zu dürfen. Nach dem Event ist vor dem Event. Lassen sie sich überraschen, wir planen jetzt schon etwas ganz Besonderes für den nächsten #NWD19.

User-Profile

Teilnehmerstimmen

“Zuerst möchte ich die super Organisation vorab des Events und an Tag 1 (Tag 2 fand ohne mich statt) hervorheben. Angefangen von den Kollegen am Parkplatzeingang -trotz guter Beschreibung vorab- war das bereits eine Kleinigkeit die sehr imponiert hat. Wie sagte Referent Lutz Wagner “der Schiri war am besten, wenn man nicht über ihn spricht” und diese Aussage wende ich auf die gesamte Organisation an- alles bestens, es hat an nichts gefehlt und da beziehe ich das Catering Team absolut mit ein.

Weiter ging es mit den verschiedenen Agenda-Punkten. Inhaltlich hat mir vor allem das BI Thema (UseCase 2) gefallen, da ich da für uns als Unternehmen direkte Anwendungsbeispiele sehen konnte. Die in UseCase 1 vorgestellten Themen haben aufgezeigt in welche Richtung das zukünftige Arbeiten gehen kann, sehr gute Ansätze aus meiner Sicht die ich mit in weitere Gespräche bei uns nehmen werde! Reinhold Keller 4.0 konnte ich durch den Austausch in einer der Pausen noch besser verstehen, was diesen Part auch sehr interessant gemacht hat.

Mein Ziel war es ein besseres Verständnis für NEW WORK zu erhalten, dass wurde erreicht! Zusätzlich hat sich der Eindruck bestätigt, dass ihr als Team sehr gut funktioniert! Die offene Art die ihr untereinander lebt kommt super an und so war die gute Stimmung von Anfang bis Ende vorhanden- trotz der nicht von mir gewonnenen Burger-WM! ;-)”

Christoph Eyrich
Key Account Manager
UBL Informationssysteme GmbH

“Das Rezept der #digital #innovation #punks ist geglückt.
Eine perfekte Symbiose zwischen Informationen, Gedankenaustausch und Genuss.

Die Zukunft hat viele Namen.
Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare.
Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte.
Für die Mutigen ist sie die Chance.
Victor Hugo (1802 – 1885)

KOM4TEC sind die Mutigen.”

Stephan Kuhlke
Leiter IT/Organisation
Neotechnik Fördersysteme Göthe & Prior GmbH & Co. KG

“Wenn man einen Unterschied zwischen normalen Kundenbeziehungen und einer SharePoint-Familie erleben möchte, dann ist man bei KOM4TEC gut aufgehoben. KOM4TEC hat eine Mischung gefunden, was weit über eine Beziehung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer hinausgeht – eine “SharePoint-Familie”. Diese Mischung von: Innovation, Kommunikation und umsetzen von Ideen und Lösungen gemischt mit guten Leuten macht das Besondere aus. Dabei unterstützen die jährlichen Treffen einen wesentlichen Teil der Zusammenarbeit – man trifft sich und lernt.
Was will man mehr! Weiter so!”

Ingo Weise
IT-/SharePoint-Berater/-Entwickler
IDT Biologika GmbH
Camera-WF

Impressionen