Lesezeit: 3 min

Mit seiner gigantischen Kommunikationsplattform Teams, ist Microsoft laut den Nutzerzahlen am Konkurrenten “Slack” vorbeigezogen. Obwohl Slack mit seinem Team-basierten Messenger Microsoft ca. 4 Jahre mit seiner Preview voraus war, ist es dem Softwareentwickler der Office Suite gelungen aufzuholen.

Welche neuen Funktionen und Schnittstellen Microsoft für uns in diesem Jahr noch bereithält werden wir euch nicht vorenthalten.

Neue Funktionen für Meetings und Chats


Ende 2019 lieferte Microsoft bereits die Preview von Teams für das Linux Betriebssystem und die Funktion der “privaten Channels” (= private Kanäle). So kann über das Anlegen eines privaten Kanals, lediglich einem begrenzten Personenkreis des Teams, Zugriff auf Inhalte und Dateien gewährt werden. Vorteil: Teams-Anwender können so sensible und kritische Daten besser schützen, ohne ein neues Team anlegen zu müssen.

Auch die langersehnte Multi-Window-Funktion soll noch in Q1 2020 ausgerollt werden. Damit hat der Benutzer die Möglichkeit Chats, Meetings, Anrufe oder Dokumente in separaten Fenstern anzuzeigen.

Microsoft verspricht eine zentrale Aufgabenverwaltung


Ebenso spannend wird die neue Task-Integration mit den Aufgaben aus To Do, Planner und Outlook. Mit der neuen Aufgabenübersicht innerhalb Teams lassen sich so die persönlichen und zugewiesenen Aufgaben noch schneller zentral verwalten. Auch die Board-, Diagramme-, und Zeitplan-Übersicht wurde mit einem der kommenden Updates angekündigt.

Optimierung der Schnittstelle zwischen Outlook und Teams


Die neue, große Integration wird es Teams Benutzern ermöglichen, E-Mails mit allen Anhängen in einen Teams-Kanal zu importieren und zu teilen. Mit einem Klick auf die “Für Teams freigeben”-Schaltfläche wird die E-Mail ganz einfach in Teams verschoben. Die Teams-Mitglieder können sich untereinander über den bereits stattgefundenen E-Mail-Verkehr austauschen. Umgekehrt kann eine neue E-Mail in Teams, gemeinsam mit Kollegen erstellt, angepasst und anschließend via Outlook versendet werden.

Neuerungen im Überblick:
• E-Mails mit Anhängen direkt aus Outlook mit Teams teilen
• Eine Teams-Unterhaltung als E-Mail versenden
• Eine Kopie eines privaten Chats oder eines Kanals aus Teams heraus als E-Mail versenden
• Verwaltung der verpassten Teams-Aktivitäten aus Outlook heraus

Wir freuen uns schon sehr auf diese neuen Funktionen und sind gespannt, wie Teams sich in Laufe der Zeit noch weiter entwickeln wird. Mailt ihr noch oder teamst ihr schon?

#KOM4TEC #Website #WeCreateNewWork #domorewithteams #collaboration # teams #update #outlook #meeting #planner #integration #moretocome #work #business #motivation #microsoft #Office365 #K4T